Brauchbare Dokumente für Praktikantenfeedback/-bewertung
fb7ca18e — Manuel Groß 2 years ago
Überarbeite Feedback/-Anmerkungsteil
4902e86f — Manuel Groß 2 years ago
Verringere Standardgrößen für Textfelder
79970480 — Manuel Groß 2 years ago
Mehr Brainstorming

refs

master
browse log

clone

read-only
https://git.sr.ht/~irimi1/praktikantenfoo
read/write
git@git.sr.ht:~irimi1/praktikantenfoo

You can also use your local clone with git send-email.

praktikantenfoo

Brauchbare Dokumente für Praktikantenfeedback/-bewertung

Was das werden soll

Vorerst soll hier ein Praktikantenbewertungsbogen entstehen, der tatsächlich aussagekräftig und informativ ist. Er soll nachher Aufschluss darüber geben können, was für Aufgaben der Schüler in seinem Schulpraktikum bearbeitet hat, und wie er sich angestellt hat. Er ist darauf ausgelegt, am Ende des Praktikums von den betreuuenden Personen gemeinsam mit dem Schüler ausgefüllt zu werden, sodass es auch ein unmittelbares Feedback gibt. So hat der Schüler z.B. auch die Möglichkeit Rückfragen zur Bewertung oder seinen Arbeitserzeugnissen zu stellen, bevor der Zettel an die Lehrkraft weitergegeben wird.

Bei Bedarf sollen sich in Zukunft weitere, allgemeine Dokumente dazugesellen, die für ein gutes Schulpraktikum im Betrieb von Nutzen sein können.

Begründung

Wenn man in einem Unternehmen einen Schulpraktikanten betreut, wollen die Schulen nachher meist eine Art Bewertung haben um zu sehen, wie sie sich angestellt haben, und wo ihre Stärken und Schwächen liegen. Bei einigen Schulen scheint diese Bewertung—zusammen mit dem daraus entstandenen Praktikumsbericht—in eine Benotung einzufließen.

So weit, so gut.

Das Problem bei diesen Bewertungsbögen ist, dass sie häufig quasi vollkommen unbrauchbar sind. Oft werden Kriterien abgefragt, die man gar nicht sinnvoll bewerten kann, die so nicht stattgefunden haben (z.B. Kundenkontakt), oder auf andere Art und Weise von falschen Rahmenbedingungen ausgehen. Damit ist oft schon die Hälfte des Bewertungsbogens unter den Tisch gefallen, und die restlichen Angaben sind so vage formuliert, dass mit der Bewertung alles mögliche gemeint sein könnte. Die Schüler sind dann von der Interpretation der Lehrkräfte abhängig.

Davon hat weder die Schule etwas, noch der Schüler, der nachher anhand dessen bewertet wird.

Lizenz

Das ganze steht mit der Unlicense (siehe Lizenzdatei) gemeinfrei der Öffentlichkeit zur Verfügung, sodass jede Lehrkraft, jedes Unternehmen, usw. davon Nutzen ziehen kann.